CASTN – Carton Set Optimization

Über das Transferprojekt

Software für Verpackungsoptimierung

Der Onlinehandel ist in den letzten Jahren rasant gewachsen aus diesem Grund ist auch das Verpackungs- und Kartonagespektrum angewachsen. Doch oft sind die Verpackungen nicht auf die Anforderungen der Produkte abgestimmt, deshalb nimmt der Volumennutzungsgrad insgesamt ab. Dies führt zu höheren Kosten, einer hohen Komplexität in der Handhabung und zu einer höheren Umweltbelastung. Das Ziel der Optimierungssoftware CASTN ist die Berechnung des Trade-Off aus Komplexität und Volumennutzungsgrad, um so ein effizientes Versandkartonage-Set sowie die Einsparung von Aufwand und Kosten zu ermöglichen.

Das Projekt richtet sich an …

Versendende Unternehmen/ Versandhandel mit:

  • Heterogenem Artikelspektrum/ heterogener Versandstruktur
  • Hoher Verpackungskomplexität und historisch gewachsenen Verpackungsspektren 
  • Hohem Verpackungsaufwand und hohen Beschaffungskosten

Kundenutzen

Ein effizienzoptimiertes Versandkartonagespektrum reduziert

  • die Komplexität
  • den Haltungsaufwand
  • die Stückkosten

    Ein optimierter Volumennutzungsgrad (“weniger Luft versenden”) erzeugt:

    • geringere Kosten sowie CO2-Emissionen beim Transport
    • geringeren Platzaufwand bei der Haltung
    • nachhaltigeres Verpacken (weniger Kartonage- und Füllmaterial und damit weniger Verpackungsmüll)

    Ansprechpartner:Innen

    Semhar Kinne

    Lukas Lehmann
    +49 231 9743-318
    E-Mail

    Partner